Klappt super: TERNs schneller Pendler Joe P24h im Test der Fahrrad News

In der Rubrik Sissis Sattelgespräch nahm gleichnamige Testerin das große TERN „Joe P24h“ unter ganz besonderen Gesichtspunkten in Augenschein:

„Falträder sind wie Männer. Es gibt kleine, es gibt große. Es gibt träge und sportliche, gut aussehende und ästhetisch schwach performende Modelle. Bei manchen hakt’s, andere rollen gut an, die einen sind anfällig, die anderen belastbar … und mit manchem klappt’s einfach super. So wie mit Joe.

Joe ist ein Großer. Mit seinen 26-Zoll-Rädern ist er ein Hüne unter den Falträdern. Generell hätte der Pendler es doch gerne so klein wie möglich. Ein kompaktes Häufchen gefaltetes Rad, das man unauffällig in der Büro-Ecke abstellt, das nicht viel größer als der Benzinkanister im Kofferraum liegt und mit dem man Bahn und Bus bordet, ohne böse angeguckt zu werden – oder extra zahlen zu müssen. Warum hat sich nun TERN beim Joe P24 für große Laufräder entschieden? Weil die Faltspezialisten der jungen Marke es auch mal sportlich und spaßig wollten. Weil es Langstrecken-Pendler gibt, die schnell vorankommen möchten.

Weil ein 20-Zöller im Schlagloch versinkt, während Joe souverän drüberrollt und ganz entspannt übers Kopfsteinpflaster und ruppigen Untergrund gleitet. Und weil’s mit dem Joe einfach klappt! Dabei sind Joes Maße und Gewicht keineswegs wuchtig. Der überraschend steife Rahmen wird mittig auseinandergeschwungen, Lenker samt Vorderrad gehen nach außen und die Geometrie ist so geschickt abgestimmt, dass die Dimensionen wirklich kompakt sind. So kann eine eher winzig geratene Person wie ich den Joe problemlos packen – oder bequem ziehen“

Hier geht es zum kompletten Artikel (pdf-Download)