eMOBILITÄT

FÜR UNSERE ZUKUNFT

MOBILITÄTS-MANAGEMENT FÜR BESSERE STÄDTE

DIE AKTUELLE SITUATION


Mit der aktuellen Sichtweise auf den
Umgang mit Ressourcen ist Mobilität mit
eines der am meisten diskutierten Themen
dieser Zeit. Denn auch in Zukunft wird
Mobilität ein entscheidender Faktor für die
Entwicklung der Menschheit bleiben.
Da Mobilität, reduziert auf das Automobil,
über Jahrzehnte in den Städten,
mit seiner Industrie, ein treibender
Faktor in der Wirtschaft gewesen ist.
Verständlich, dass eine große Industrie jetzt
Sturm läuft und mit Nachdruck versucht
das Automobil mit einer anderen Antriebstechnik
zu retten. Fest steht aber, es wird
das Problem nicht lösen! Gleiche Hüllen mit
anderem Inhalt funktioniert nicht. Der Druck
durch verstopfte Städte und die sich damit
verschlechternde Lebensqualität zwingt
zum Umdenken. Der aber wahrscheinlich
wichtigste Treiber ist das Mobilitätsverhalten
nachrückender Generationen.

DER ANSATZ DES RAD-WERKS

In der Zukunft wird Mobilität in Ballungsgebieten,
aber auch in größeren Vororten,
durch Verknüpfung der unterschiedlichen
Systeme bedient. Zu den Systemen gehören:
Autos, Flugzeuge, Bahnen, Fahrräder,
Roller, Fußwege, Autovermietungen,
Sharings, Flugtaxis, Mitfahrzentralen
und ganz wichtig das Handy.
Zurzeit funktioniert jedes System für sich
und es gibt keine Möglichkeit, unterschiedliche
und intelligente Systeme nahtlos zu
nutzen. Eine brauchbare Vernetzung gibt
es aktuell nicht. Großes Interesse dies zu
ändern gab es bisher nicht. Jedes System
steht im Wettbewerb. Für die Zukunft
muss also eine intelligente Infrastruktur
für die Vernetzung geschaffen werden,
wobei jedes einzelne Tool, die Möglichkeit
bieten muss sich vernetzen zu lassen.

DAS RAD-WERK WILL BEWEGEN


Für die Region Stormarn ist das rad-werk
der Anbieter von Elektromobilität im
Bereich der Einspur-Fahrzeuge. Hier wird
das Portfolio vom eigenen Besitz bis zum
Flottenleasing komplett angeboten.
Für die Zukunft ist geplant, Lösungen
anzubieten, die es den Anwohnern von
Wohnanlagen oder auch einzelnen Stadtteilen
erlaubt sich aus einem Fahrzeugpool
von Elektrofahrzeugen zu bedienen.
ZUSAMMENSETZUNG (ca.)
70% eBikes inkl. Lastenräder
30% eScootern und kleinen
Elektrofahrzeugen
Diese Pools können exklusiv von
Gemeinschaften genutzt werden oder
mit entsprechender Vernetzung auch
anderen Menschen zur Verfügung stehen.
Es ist geplant verschiedene Systeme
für die Bezahlung anzubieten. Ebenfalls
sollen ABO-Systeme dann möglich sein.

STARTSCHUSS


Eine Teststation wird im Spätsommer
vor Ort im rad-werk, in der Hamburger
Str. 42, entstehen.

Von hier aus wird
der Kunde im „ALL-IN-Paket“ Urbane
Mobilität mieten können. Diese Mobilität
ist vorrangig für das in der Hamburger
Straße, in Ahrensburg, neu geschaffene
Wohnumfeld gedacht. Zusätzlich
sollen Menschen, die mit der Bahn
nach Ahrensburg kommen und z.B. in
das Industriegebiet pendeln müssen,
hier eine schnelle und komfortable
Möglichkeit bekommen, Mobilität zu
erhalten.

Die Stadtwerke Ahrensburg
bilden mit der Bereitstellung einer
autarken Lade-Infrastruktur aus
Öko-Strom einen der strategisch
wichtigsten Partner für dieses Projekt.

DIE ERSTE PHASE

…bleibt einem
geschlossenen Nutzerkreis vorbehalten,
wie zum Beispiel: Wohnanlagen, Firmen,
Feriendestinationen.

Das rad-werk wird weitere Pakete mit
verschiedenen Dienstleistungen anbieten.
Es wird die Möglichkeit geben, das
Sharing-Business langsam aufzubauen.
Zum Beispiel mit einem Start-Paket:
• min. 2 hochwertige eBikes
• Full-Service
• Ladestationen
• 6 Monate Testzeit
Weitere Räder, jeweils im 5er Block,
inkl. Lade-Infrastruktur und Überdachung
können dazu gebucht werden. Fünf eBikes
inkl. Ladevorrichtung und Überdachung
nehmen die Fläche eines Autostellplatzes ein.
Dieses Mobilitätskonzept wird ausschließlich
als Leasingvariante bis 36 Monate
angeboten. Die Nutzung und Buchung
wird über eine Handy APP gesteuert.
Dieses Vorhaben wird unter dem Motto:
„Unsere leise Stadt“ kommuniziert.

 
 

QUICK-LINKS: